Die Eqomobil-Tour 2014

Seit dem 3. Juli 2014 bin ich mich mit meiner Kaltblut-Stute Susi, dem Eqomobil-Planwagen und abwechselnden Begleiter/innen auf einer Tour durch Deutschland für den Einsatz von Arbeitspferden und eine bäuerliche Landwirtschaft. Auf dem Weg möchte ich bei vielen unterschiedlichen Höfen halt machen, um mit Landwirt/innen und Gärtner/innen in Kontakt zu kommen. Ich möchte mich mit ihnen über die momentanen Gegebenheiten in der Landwirtschaft und ihre persönliche Situation austauschen, diskutieren und für eine ökologische, bäuerliche Landwirtschaft und den Einsatz von Zugpferden mit modernster Pferdegerätetechnik werben. Außerdem möchte ich mit dieser Reise auch Konsumenten landwirtschaftlicher Produkte erreichen und diese auf die Auswirkungen der „modernen“ industriellen Landwirtschaft auf Umwelt und Mensch aufmerksam machen. Ziel ist es die Menschen zum nachdenken anzuregen, darüber wie eine nachhaltige Naturnutzung aussehen könnte.

Viele Menschen wissen nicht mehr wie wundervoll das gärtnern und die landwirtschaftliche Arbeit mit Zugpferden sein kann, das möchte ich ändern. Indem ich meine Begeisterung und mein Wissen teilen und die Möglichkeit biete mit Arbeitspferden in Kontakt zu kommen.

Gerne würde ich dazu beitragen, dass die europaweit bestehenden Netzwerke für den Einsatz von Arbeitspferden (IGZ, FECTU), kleinbäuerliche Landwirtschaft (Via Campesina), Ernährungssouveränität (Nyeleni Europa) und solidarische Landwirtschaft erweitert und enger verknüpft werden. Ich möchte die Menschen, die unsere Lebensmittel produzieren und konsumieren zum Umdenken anregen und sie bestärken einen neuen Weg zu gehen. Für eine ökologisch, ökonomisch und sozial gerechte Landbewirtschaftung, welche die zukünftigen Generationen nicht außer Acht lässt.

7 Gedanken zu “Die Eqomobil-Tour 2014

  1. Liebe Nimue, es war toll, Euch kennen zu lernen und mit Euch gute Gespräche zu führen. Wir wünschen Euch noch eine gute Weiter- und Heimfahrt und dass wir uns einmal wiedersehen. Alles Liebe und Gute von Familie Hafner vom Biohof Hafner aus Feldheim

    1. Hallo Mädels , wir trafen uns heute bei Lauterbach in Thüringen ich machte mit meinem Sohn eine Radtour. Eine Tolle Aktion die ihr da gemacht habt, da gehört sehr viel Mut dazu, vor allem wenn ich an öffentliche Strassen denke…..Hut ab. Ich wünsche euch noch alles Gute für die letzten paar Kilometer, kommt gut an und viel Glück bei den weiteren Vorhaben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s